Blonde Frau in Bus

Neuigkeiten zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020

(vom 02.12.2020)

Neue KlinikLinie 299 

Voraussichtlich im Januar 2021 wird die KlinikLinie 299 einen vorerst einjährigen Betrieb aufnehmen.

Sie wird im 10-Minuten-Takt eine attraktive Verbindung zwischen der nördlichen Innenstadt bzw. den Kliniken und dem Haupt- und Busbahnhof schaffen. In diesem Probebetrieb verbindet der Linienverlauf den Bahnhof/Großparkplatz, den Fuchsengarten, die nördliche Altstadt und die Kliniken mit dem Zollhausviertel. Langfristig ist der Betrieb mit umweltfreundlichen Elektrobussen geplant.

Linienbedarfstaxi wird Rufbus

Das Linienbedarfstaxi bekommt einen neuen Namen. Um eine einheitliche Benennung im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) zu gewährleisten, heißt es künftig auch im Erlanger Stadtverkehr „Rufbus“.

Büchenbach: Neuer Bushaltepunkt Lindnerstraße (vorher Zambellistraße)

Für eine bessere Erschließung des sich stetig entwickelnden Stadtteils Büchenbach, aber auch zur Entlastung der bisher provisorisch ausgebauten Endhaltestelle Zambellistraße, wird der neue zentrale und barrierefrei ausgebaute Bushaltepunkt Lindnerstraße zum Fahrplanwechsel in das Liniennetz aufgenommen. Die Haltestelle dient zukünftig als betriebliche Endhaltestelle. Darüber hinaus wird die bestehende Haltestelle Mönaustraße zu einem Haltestellenbereich mit der neuen Haltestelle Lindnerstraße zusammengefasst und umbenannt.

Die neue Endhaltestelle hat Auswirkungen auf die Linien 280 und 286 (mit geänderten Linienführungen), 287/287T und 293.

Linie 287 & neu 287T

Nach Bedienung der Haltestelle Straßberg fährt die Linie 287 zur Endhaltestelle Lindnerstraße. Erste Haltestelle in stadteinwärtiger Richtung ist der Halt Zambellistraße. Darüber hinaus bindet die Linie in der nachfragestarken morgendlichen Hauptverkehrszeit von 6:00 bis 8:00 Uhr und in den Mittagsstunden von 10:00 bis 14:00 Uhr montags bis freitags auch die Stadtteile Kosbach, Häusling und Steudach an.

Zu den übrigen Zeiten und an den Verkehrstagen Samstag und Sonntag fährt ein Rufbus (287T) die drei Stadtteile an.

Linie 293 & neu 293T

Die Linie 293 wird nach Bedienung der Haltestelle Westerwaldweg über den Adenauerring geführt, um den neuen Haltepunkt Lindnerstraße anzubinden. Sie hat hier auch ihren betrieblichen Endhalt. Die bisherige Anbindung der Haltestelle Zambellistraße und der Stadtteile Kosbach, Häusling und Steudach in den Abendstunden entfällt.

Im Bereich des Röthelheimparks werden die Haltestellen Siemens-Med, Luise-Kiesselbach-Straße und Doris-Ruppenstein-Straße aufgrund der betrieblichen Gefährdungslage (steigende Anzahl an Unfällen usw.) nicht mehr angefahren. Die Linie wird nach der Bedienung der Haltestelle Hartmannstraße über die Hartmannstraße geführt. Dort ist dann eine zusätzliche Haltestelle Siemens Med eingerichtet.

Für die Bedienung der Haltestelle Luise-Kiesselbach-Straße und des Röthelheimparks wird ein Rufbus 293T eingeführt. Er dient als Verbindung zur Linie 293, Haltestelle Siemens Med, und ist mit einer ausreichenden Umstiegszeit auf jede Fahrt dieser Linie abgestimmt. Der Rufbus verkehrt an allen Tagen und fährt neben der Haltestelle Luise-Kiesselbach-Straße auch die beiden neuen Halte Willy-Brandt-Straße und Ludwig-Erhard-Straße an.

Die Haltestellen Siemens-Med in der Allee am Röthelheimpark und Doris-Ruppenstein-Straße werden weiterhin durch die Linien 20 und 294 angebunden.

zurück

Bus und Kultur

Unsere Busse haben Namen. Mit welchem Bus sind Sie heute gefahren?

Ihre Vorteile

Kultur-Trip zum Nulltarif: Haben Sie Karten fürs Theater?

Sie möchten günstig und schnell von A nach B kommen?

Der Mobilitätsberater des VGN

Downloads

TOP Lokalversorger Strom 2021 Siegel TOP Lokalversorger Gas 2021 Siegel TÜV geprüfter Ökostrom